Unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Die Leipold-Samel-Schröer GbR führt Beratungen, Coaching, Seminare und Moderationen gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

2. Angebote, Honorare
Die Angebote sind freibleibend. Änderungen bleiben vorbehalten. Alle Honorare verstehen sich in Euro.
Die vereinbarten Honorare verstehen sich, sofern nichts anderes vereinbart ist, ausschließlich als Gegenleistung für die Beratungs-, Coaching- bzw. Schulungstätigkeit sowie die Moderationen von Veranstaltungen, Sendungen, sonstige Produktionen. Werden darüber hinaus weitere Leistungen vom Auftraggeber gefordert, wie etwa die Erstellung von Schulungsunterlagen, Berichten, Vorgespräche und Recherchen, Postproduktionen, redaktionelle Arbeiten etc., sind diese gesondert zu vergüten.
Die Leipold-Samel-Schröer GbR rechnet ihre Leistungen nach den mündlich oder schriftlich vereinbarten Honoraren ab. Diese Honorare verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.
Sofern nichts anderes vereinbart, sind vom Auftraggeber für das Coaching, die Beratung bzw. das Seminar oder die Moderation, zusätzliche Reisekosten für die An- und Abreise von der Leipold-Samel-Schröer GbR per Flugzeug oder Bahn zu übernehmen. Sofern die Reise per Bahn erfolgt, werden vom Auftraggeber pauschal die Reisekosten für eine Bahnfahrt 1. Klasse hin und zurück (Normalpreis) erstattet. Hinzu kommen Taxikosten vom Bahnhof/Flughafen zum Veranstaltungsort und zurück. Zusätzlich sind vom Auftraggeber die Übernachtungskosten gegen Vorlage der entsprechenden Rechnung zu erstatten, sofern die Leipold-Samel-Schröer GbR die Übernachtungsmöglichkeit nicht auf Kosten des Auftraggebers gestellt wird.

3. Kündigung/Stornobedingungen
Mit Auftragserteilung an die Leipold-Samel- Schröer GbR kommt ein Vertrag zustande, der für beide Seiten verbindlich und daher wie vertraglich vereinbart durchzuführen ist. Eine Kündigung des Vertrages insbesondere gemäß § 627 BGB ist ausgeschlossen. Unbenommen bleibt die Möglichkeit der Kündigung des Vertrages aus wichtigem Grund gemäß § 626 BGB. 
Erfolgt eine Auftragsstornierung von Seminaren (oder Rücktritt einzelner Personen aus diesen Seminaren) werden Bearbeitungsgebühren bzw. Aufwandsersatzpauschalen je Teilnehmer fällig. Hat der Rücktritt einzelner Personen zur Folge, dass die Mindestanzahl der Seminarteilnehmer eines Seminars unterschritten wird und wird daraufhin das Seminar nicht mehr durchgeführt, wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr bzw. Aufwandsersatzpauschale für alle Seminarteilnehmer fällig. Bis sechs Wochen vor Seminarbeginn wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100 € je rückgetretenen Seminarteilnehmer erhoben. Bis vier Wochen vor Seminarbeginn werden 30% der gebuchten Leistung fällig. Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn werden 50% der gebuchten Leistung fällig. Ab eine Woche vor Seminarbeginn werden 75% der gebuchten Leistung fällig.
Bei Einzelberatungen und Einzelcoachings, die die Leipold-Samel-Schröer GbR durchführt, hat der Auftraggeber das Recht, die Coaching- bzw. Beratungssitzung ohne Angabe von Gründen bis zu zwei Werktagen vor dem vereinbarten Termin kostenfrei abzusagen. Danach fällt das vereinbarte Honorar für die Sitzung in voller Höhe an. Vereinbarte Moderationstätigkeiten können bis zu 2 Wochen vor den vereinbarten Termin kostenfrei abgesagt werden.
Die Leipold-Samel-Schröer GbR ist berechtigt, Beratungen, Coachings, Seminare und Moderationen in Fällen höherer Gewalt, Erkrankung oder Unfalls sowie aus sonstigen von ihr nicht zu vertretenden Umständen auch kurzfristig abzusagen. Für diesen Fall vereinbaren die Parteien einen möglichst zeitnahen Ersatztermin.

4. Zahlungsbedingungen
Mit Vertragsschluss/Auftragsbestätigung stellt die Leipold-Samel-Schröer GbR ihre Leistungen dem Auftraggeber entsprechend den vertraglichen Vereinbarungen in voller Höhe in Rechnung. Das Honorar ist, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, innerhalb von sieben Tagen nach Eingang der Rechnung beim Auftraggeber zur Zahlung fällig.

5. Mitwirkungspflicht des Auftraggebers
Coaching-, Beratungs- und Schulungstätigkeiten beruhen auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen der Vertragsparteien. Jegliche Beratung ist ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess, weshalb das Erreichen bestimmter Erfolge nicht garantiert werden kann. Die Leipold-Samel-Schröer GbR steht dem Auftraggeber als Prozessbegleiterin und zur Unterstützung bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite. Die eigentliche Veränderungsarbeit muss jedoch vom Auftragnehmer selbst geleistet werden.
Sofern nichts anderes vereinbart, stellt der Auftraggeber bei Seminartätigkeiten sowie Einzelcoaching und Beratungstätigkeiten auf seine Kosten die für die Durchführung der Veranstaltung erforderlichen Räumlichkeiten und Gerätschaften zur Verfügung bzw. mietet diese auf seine Kosten an. 

6. Arbeitsunterlagen, Schutz- und Nutzungsrechte
Sofern von der Leipold-Samel-Schröer GbR Schulungs- oder Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden, dienen diese ausschließlich der persönlichen Nutzung durch die Teilnehmer. Alle Urheber- und Nutzungsrechte hieran behält sich die Leipold- Samel-Schröer GbR ausdrücklich vor. Insbesondere dürfen die Unterlagen ohne schriftliche Genehmigung von der Leipold- Samel-Schröer GbR weder ganz, noch auszugsweise reproduziert und/oder Dritten zugänglich gemacht werden. Aufzeichnungen von Moderationsleistungen dürfen nur mit explizit erfolgter Zustimmung von der Leipold- Samel-Schröer GbR im Web ausgestrahlt werden. Werden Moderationen von der Leipold-Samel-Schröer GbR im TV sowie Werbe-TV ausgestrahlt, werden gesonderte Honorarvergütungen fällig, die vor der Ausstrahlung mit der Leipold-Samel-Schröer GbR vereinbart werden müssen, ansonsten wird die Ausstrahlung von Produktionen unter Mitwirkung von der Leipold-Samel-Schröer GbR als Moderatorin strikt untersagt. Auch Fotos von der Leipold-Samel-Schröer GbR sind ausschließlich nach der Freigabe und Zustimmung sowie von der Leipold-Samel- Schröer GbR in Zeitungen, im Web, im Fernsehen und in den Medien zu veröffentlichen.

7. Vertraulichkeit
Die Leipold-Samel-Schröer GbR verpflichtet sich über geschäftliche, betriebliche und private Angelegenheiten, die ihr im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit für den Auftraggeber bekannt werden, Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Diese Pflicht bezieht sich sowohl auf den Auftraggeber und dessen Mitarbeiter als auch auf dessen Geschäftsverbindungen und besteht auch über die Beendigung des Auftrags hinaus. Ausgenommen sind Fälle, in denen eine gesetzliche Ver¬pflichtung zur Auskunftserteilung besteht.
Die Leipold-Samel-Schröer GbR ist in Fällen, in denen es sich beim Auftraggeber um ein Unternehmen handelt, berechtigt, den Auftraggeber namentlich, sowie Bilder, Fotos und bewegte Bilder, zu Werbe- und Referenzzwecken gegenüber Dritten zu benennen, insbesondere auf ihrer Homepage.

8. Rechte am Bild
Sämtliche Rechte der Bilder, Fotos, bewegten Bilder mit der Leipold-Samel-Schröer GbR im Bild liegen bei der Leipold-Samel-Schröer GbR. Es ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung nicht erlaubt, Bilder mit der Leipold-Samel-Schröer GbR zu Werbezwecke einzusetzen oder in social media-Netzwerken zu posten. Video- und TV-Produktionen mit der Leipold-Samel-Schröer GbR dürfen ohne schriftliche Einverständniserklärung nicht in Werbe-Sendungen, Werbe-TV, Verkaufs-TV ausgestrahlt werden. 

9. Sektenerklärung
Die Leipold-Samel-Schröer GbR erklärt, dass sie nicht nach den Technologie von L. Ron Hubbard (Gründer der Scientology- Organisation) arbeitet oder gearbeitet hat, dass sie nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard geschult wurde und keine Kurse oder Seminare bei der Scientology- Organisation besucht oder besucht hat. Zudem erklärt die Leipold-Samel-Schröer GbR, dass sämtliche Coachings und Beratungen nicht nach dieser Technologie durchgeführt werden. Die Leipold-Samel-Schröer GbR lehnt sektiererische Praktiken ab und distanziert sich ausdrücklich von Sekten und ähnlichen Organisationen.

10. Haftung und Gewährleistung
Der Auftraggeber trägt die volle Verantwortung für sich bzw. die von ihm zum Coaching/Beratung angemeldeten Personen und seine/deren Handlungen innerhalb und außerhalb der Coaching-/Beratungssitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Die Leipold-Samel-Schröer GbR weist darauf hin, dass Coaching keine Psychotherapie ist und diese nicht ersetzen kann. Die Teilnahme an den von der Leipold- Samel-Schröer GbR angebotenen Coaching- und Beratungsleistungen setzen eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Die Informationen und Ratschläge in den Coaching-, Beratungs- und Schulungsveranstaltungen werden durch die Leipold-Samel-Schröer GbR sorgfältig erwogen und geprüft. Bei der Tätigkeit von der Leipold-Samel-Schröer GbR handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg wird daher nicht geschuldet. Im Falle einer fehlerhaften Leistung ist die Leipold- Samel-Schröer GbR zur Nachbesserung berechtigt. Bei zweimaligem Fehlschlagen der Nachbesserung stehen dem Auftraggeber die gesetzlichen Rechte zu. Im Übrigen wird die Haftung von der Leipold-Samel-Schröer GbR für fahrlässige Pflichtverletzungen mit Ausnahme von Fällen grober Fahrlässigkeit ausgeschlossen, sofern diese keine vertrags¬wesentlichen Pflichten oder Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffen. 
 
11. Schlussbestimmungen
Sollten Einzelbestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung wird durch eine solche Regelung ersetzt, die ihren beabsichtigten Zweck am nächsten kommt.
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem zwischen den Parteien abgeschlossenen Vertrag ist Berlin. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.